Sicherheit Zuhause

Sicherheit für Kind und Tier

So sehr Sie Ihr Haustier auch lieben, als Eltern sind Sie selbstverständlich auch immer um die Sicherheit Ihres Kindes besorgt. Wir haben ein paar Tipps zusammen gestellt, wie Sie dafür sorgen können, dass das Leben mit Kind und Haustier harmonisch verläuft.

Ihrem Wonneproppen Bello oder Mieze vorzustellen, ist ein spannender Moment für Ihr Kind. Seine Sicherheit steht dabei natürlich an erster Stelle. Wie können Sie Unfälle vermeiden und dafür sorgen, dass es für alle Beteiligten ein schönes Ereignis bleibt?    

Ist Ihr Kind bereit für ein Tier? 

Ein Haustier kann die Entwicklung Ihres Kindes unterstützen, ihm zeigen, wie man Verantwortung übernimmt und ihm viel über Rücksichtsnahme und Liebe beibringen. Das Alter und Temperament des Kindes sind der Schlüssel dazu, mit welcher Art von Tier Sie es bekannt machen. Aber Sie sollten auch die folgenden Punkte im Hinterkopf behalten, bevor Sie sich einen tierischen Spielkameraden anschaffen:  

  • Hat Ihr Kind vor irgendeinem bestimmten Tier Angst? Haben Sie schon Erfahrungen mit den Haustieren von Freunden oder Verwandten sammeln können?
  • Hat Ihr Kind eine Tierhaarallergie? Es ist wichtig dies zu überprüfen, bevor Sie ein Tier in Ihre Familie aufnehmen. 
  • Haben Sie genügend Platz? Manchmal müssen Sie einen Hund in einem anderen Raum halten, wenn Sie nicht dabei sein können, um aufzupassen. Ist Ihr Zuhause dafür groß genug?

Sachte, sachte! 

Dem Baby beizubringen, dass es vorsichtig sein muss, ist der erste Schritt für eine glückliche Beziehung zwischen Kind und Tier. Achten Sie auf die folgenden Punkte:

  • Zeigen Sie dem Kind, wie es das Hündchen oder Kätzchen sanft streichelt und ihm nicht am Schwanz zieht. 
  • Üben Sie das am besten schon mal gemeinsam mit einem Stofftier. 
  • Zeigen Sie dem Kind, wie es sich einem Tier vorsichtig annähert. Hunde oder Katzen können sich eigenartig verhalten, wenn sie Angst haben oder sich erschrecken.  
  • Lassen Sie das Baby niemals mit einem Hund alleine. Ein Hund kann das Kind in der Rangordnung für untergeordnet halten und zeigt eventuell nicht so viel Nachsicht mit ihm wie mit Ihnen.

Raum fürs Tier und Raum fürs Kind 

Gerade zu Anfang möchten Sie Kind und Tier von einander getrennt halten - oder vielleicht sogar auf längere Sicht, wenn Ihr kleiner Lauflerner die Welt allzu stürmisch erkundet. 

In ein besonders hohes Sicherheitsgitter zu investieren ist der beste Weg, um für die Sicherheit Ihre Nachwuchses zu sorgen - und für die des tierischen Mitbewohners. Ein Türschutzgitter gibt Ihrem Haustier die Gewissheit, vor dem kleinen Abenteurer in Sicherheit zu sein und auch Sie können beruhigt bleiben, dass es zu keinen Zwischenfällen kommt. Mit dem Safety 1st Easy Close Extra Tall haben Sie ein Türschutzgitter, das höher als der Standard ist und auch mittelgroße Hunde zurückhält. 

 Unsere 1ste Priorität ist die Sicherheit Ihres Kindes - alles andere liegt bei Ihnen. ;-)