WALKERS

EIN SICHERER SCHLAF FÜR IHR KLEINKIND

Kleinkinder sind ganz begeistert von ihrer neu gewonnenen Unabhängigkeit, die sie durchs Laufen haben. Aber diese Zeit des Lernens und Entdeckens birgt auch viele Herausforderungen, vor allem nachts!

Hier finden Sie ein paar Tipps, wie Sie auch nachts für mehr Sicherheit für Ihr Kleinkind sorgen können.

Der Wechsel vom Babybett zu einem richtigen Bett

 

switching from crib to bed

Sie können selbst bestimmen, wann Ihr Baby vom Babybett zu einem richtigen Bett wechseln soll. Viele Eltern entscheiden sich zu diesem Schritt, wenn ihr Kind die empfohlene Körpergröße von ca. 90 cm erreicht hat.

Andere entscheiden sich schon früher für einen Wechsel, damit das kleine Geschwisterchen das Babybett nutzen kann. Aber egal, was Sie vorhaben: Wenn Ihr Kind anfängt, nachts aus dem Babybett zu steigen – oder es zumindest versucht – sollten Sie sich für ein richtiges Bett entscheiden, um zu verhindern, dass es über das Gitter herausfällt.

Der Umzug fällt Ihrem Kind leichter, wenn Sie es mit einbeziehen. Lassen Sie es zum Beispiel den Bettbezug oder ein Kissen selbst aussuchen. Sie können an das neue Bett auch ein Bettgitter montieren, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Dann sieht es auch für Ihr Kind etwas vertrauter aus. Neben der Tatsache, dass das Bett nun mehr nach einem Babybett aussieht, schützen Bettgitter Ihr Kind auch davor, im Schlaf aus dem Bett zu fallen.  

Hier finden Sie unser Angebot an Bettgittern

Was tun, wenn Ihr Kind nachts aufwacht?

In dieser Entwicklungsphase können selbst gute Schläfer bis zu drei-, vier- oder sogar fünfmal in der Nacht aufwachen! Geben Sie ihm Zuversicht und spenden Sie Trost, damit der unruhige Schlaf nicht zur Gewohnheit wird.

how to handle night wakings

Ein besonders ausgedehntes Schlafritual ist eine Möglichkeit, um es Ihrem Kind ein wenig vertrauter im neuen Bett zu machen.

Es kann schon Angst einflößend sein, wenn man im Dunkeln in einem neuen und noch fremden Bett aufwacht, deshalb sollten Sie für ein Nachtlicht sorgen. Ein Nachtlicht kann Ihrem Kind auch dabei helfen, etwas selbstständiger zu werden, wenn es beispielsweise nachts nach der Flasche oder Schnabeltasse neben seinem Bett sucht.

Und wenn es erst einmal aufs Töpfchen geht, findet es durch die sanfte Beleuchtung auch nachts dem Weg zur Toilette.

Helfen Sie Ihrem Kind dabei, nachts durchzuschlafen und finden Sie das geeignete Nachtlicht.